Die Synagoge brennt

09.11.1938

In der sogenannten Pogromnacht werden auch in Fürstenwalde Jüdische Einrichtungen und Jüdische Bürger angegriffen

Der Friedhof in der Frankfurter Straße wird geschändet.

Die Synagoge wird angezündet und rund 35 Jüdische Geschäfte werden verwüstet.

Es gibt Verhaftungen jüdischer Bürger und Deportationen in das KZ Sachsenhausen.