Emil Unger – erstmalige Erwähnung Jüdischen Lebens in Fürstenwalde

Emil Unger schreibt in seiner „Geschichte der Stadt Fürstenwalde / Spree aus dem Jahr 1932 über eine Magistratsakte der Stadt Frankfurt (Oder) aus dem Februar 1397 in der erstmalig ein Jude namens Dvid aus Fürstenwalde erwähnt wurde.

Er wurde unter vermutlich unter Anschuldigung, die Pest verbreitet zu haben verbrannt.